The Visible Human Project®

Quelle: http://www.nlm.nih.gov/research/visible/visible_human.html

Überblick

Das Visible Human Project ist ein Auswuchs des NLM Long-Range-Plans von 1986. Es bezeichnet die Entwicklung von vollständigen, anatomisch detaillierten, dreidimensionalen Repräsentationen des normalen männlichen wie weiblichen Körpers. Der Erwerb von Quer-CTs, MR und Kryoschnittbilder von repräsentativen männlichen und weiblichen Leichen wurde abgeschlossen. Der männliche wurde in Ein-Milimeter-Abschnitte unterteilt, der weibliche in Abschnitte von 1/3 Milimeter.

Das langfristige Ziel des Visible Human Project ist es, ein System von Wissensstrukturen zu produzieren, das auf transparente Weise visuelle Wissensformen mit symbolischen Wissensformen, wie etwa den Namen von Körperteilen, verbinden wird.

Weitere Informationen

  • · Allgemeine Informationen
  • · NLM-Initiativen
    • Kryoschnitt, MRI und CT-Bilddaten des Kopfes eines 72jährigen Mannes. Kryoschnitt wurde in 0.174mm-Intervallen durchgeführt und mit einer Auflösung von 1056×1528 Pixeln fotografiert. Durchgeführt wurde die Arbeit im Brigham and Women’s Hospital, Harvard Medical School, im Auftrag von NLM. Verfügbar nur für Besitzer einer VHP-Lizenz. Die Aufnahmen können im Inhaltsverzeichnis BWH_Harvard gefunden werden, wenn man auf dem NLM-Imageserver eingeloggt ist.
    • AnatLine: ein Modellsystem, bestehend aus einer Datenbank anatomischer Darstellungen  und eines Onlinebrowers, entwickelt an der National Library of Medicine
    • AnatQuest: das übergeordnete Ziel des AnatQuest-Projektes ist es, neue visuelle und fesselnde Wege, um anatomische Darstellungen vom Visible Human-Datenset an die Öffentlichkeit heranzutragen, zu erforschen und zu implementieren. Beinhaltet 3D-Rendering und bezeichnete Ansichten.
    • Insight Toolkit (ITK): Ein Open-Source Software-Toolkit, um Registrierungen und Segmentierungen vorzunehmen, entwickelt von sechs Hauptorganisationen unter Vertrag mit NLM, drei gewerblichen (Kitware, GE Corporate R&D, und Insightful) und drei wissenschaftlichen (UNC Chapel Hill, University of Utah und University of Pennsylvania).
    • Der Visible Human Project-Atlas der funktionellen menschlichen Anatomie, Version 1.0: Kopf und Nacken, entwickelt unter Vertrag mit der NLM vom Center for Human Simulation der University of Chicago.
  • Informationen von Anbietern des Projektes:
  • Sitzungsberichte von The Visible Human Project-Konferenzen – Die hier dargestellten Informationen sind identisch mit jenen, die auf Konferenzen den Konferenzteilnehmern auf CD-ROM zur Verfügung gestellt werden. Für sachbezogene Fragen beziehen Sie sich bitte auf die Sektion „Disc Info“ oder „About this CD-ROM“.
  • Publikationen
    • VHJOE: Visible Human Journal of Endoscopy (Visible Human Journal der Endoskopie)
    • D-Lib-Magazinartikel, benannt “Zugang zum Visible Human Project®” von Michael J. Ackerman, Ph.D.
    • NLM’s Current Bibliographies in Medicine (Aktuelle Bibliographie der Medizin), Visible Human Project®(CBM 2007-1): 912 Zitate von Januar 1987 – März 2007.
    • NLM’s Current Bibliographies in Medicine, Visible Human Project® (CBM 2007-4 to 2009-5): 38 Zitate von April 2007 bis Mai 2009.
    • NLM’s Current Bibliographies in Medicine, Visible Human Project® (CBM 2009-6 to 2010-3): 33 Zitate von Juni 2009 bis März 2010.
    • Banvard, Richard A., The Visible Human Project® Image Data Set From Inception to Completion and Beyond (The Visible Human Project Darstellungsdatenset vom Beginn bis zur Fertigstellung und darüber hinaus) Berichte CODATA 2002: Frontiers of Scientific and Technical Data, Track I-D-2: Medical and Health Data, Montréal, Canada, October, 2002.
  • Bei Rückfragen zum Visible Human Project® wenden Sie sich bitte an: vhp@nlm.nih.gov

Kommentare sind geschlossen.